Technischer Support : +33-1 30 80 10 84

Vertrieb : +49 160 98637478

TOYOTA RDKS-Systemkonfiguration- TOYOTA RDKS-Gerät kaufen
Toyota-Fahrzeuge sind sowohl mit einem direkten als auch mit einem indirekten RDKS ausgestattet.

TOYOTA-Fahrzeuge, die mit einem DIREKTEN RDKS ausgestattet sind

Toyota 4Runner, Toyota Alphard, Toyota Auris, Toyota Auris Touring Sports, Toyota Avalon, Toyota Avensis 2 and Avensis 3, Toyota Aygo, Toyota Camry (XV40), Toyota Camry (XV50), Toyota Camry (XV70), Toyota C-HR, Toyota Corolla, Toyota FJ Cruiser, Toyota GT86, Toyota Hiace, Toyota Highlander 2, Toyota Highlander 3, Toyota Hilux, Toyota iQ, Toyota Land Cruiser, Toyota Mirai, Toyota Prius 2, Toyota Prius 3, Toyota Prius 4, Toyota Prius +, Toyota Proace, Proace 2, Toyota Proace Verso, Toyota RAV4, Toyota Solara, Toyota Urban Cruiser, Toyota Venza, Toyota Verso, Toyota Verso-S, Toyota Yaris.

TOYOTA-Fahrzeuge, die mit einem INDIREKTEN RDKS ausgestattet sind
Toyota Aygo (Direct TPMS as an option), Toyota Proace 2 (Direct TPMS as an option), Toyota Proace Verso (Direct TPMS as an option).

SPITZENFAHRZEUGE
Toyota Aygo II Toyota AURIS TOYOTA C-HR TOYOTA YARIS III

Neulernen des OBD-RDKS mit dem RDKS-Gerät ATEQ VT56 an einem Toyota Corolla

Neulernen des OBD-RDKS mit dem RDKS-Gerät ATEQ VT56 an einem Toyota Corolla

Mehr erfahren

Alle Videos

Originalsensoren von Toyota können mit allen Ateq-Geräten aktiviert & und gelesen werden. Mit den meisten Geräten lassen sich außerdem Universalsensoren für den Einbau in Toyota-Fahrzeugen programmieren. Für das Neulernen oder Zurücksetzen des RDKS-Steuergeräts von Toyota ist ein OBD-fähiges Gerät unerlässlich.
 

TOYOTA

ATEQ RDKS-Geräte und -Lösungen für den Ersatzteilmarkt unterstützen Werkstätten und Reifendienste dabei, die Fahrzeuge ihrer eigenen Kunden

TOYOTA

ATEQ RDKS-Geräte und -Lösungen für den Ersatzteilmarkt unterstützen Werkstätten und Reifendienste dabei, die Fahrzeuge ihrer eigenen Kunden

WAS GESCHIEHT, WENN EIN RDKS-SENSOR DEFEKT ODER BESCHADIGT IST?

 

Austausch eines RDKS-Sensors bei einem TOYOTA-Fahrzeug
Wenn ein RDKS-Sensor bei einem Toyota-Fahrzeug defekt ist oder nicht mehr reagiert, muss er ausgetauscht werden. Gehen Sie zum Menüpunkt „Artikelnummernsuche“ im Menü des ATEQ RDKS-Geräts und suchen Sie die richtige Artikelnummer zum Austauschen des Originalersatzteils von Toyota. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen Universalsensor zu programmieren. Ein RDKS-Programmiergerät, wie das VT36, VT46 oder das VT56, ermöglicht das Programmieren von mehr als 10 Marken von Universalsensoren. Schauen Sie sich dieses Video zum Programmieren eines Sensors an. Weitere Informationen finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Muss man das Steuergerät nach dem erfolgten Austausch eines RDKS-Sensors von Toyota zurücksetzen?
Beim Austausch eines RDKS-Sensors durch einen anderen RDKS-OE-Sensor ist es notwendig, einen Neulernvorgang durchzuführen. Mit dem Gerät VT56 und einem programmierbaren Sensor stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Klonen Sie die ID aus dem „alten“ Sensor, indem Sie die Funktionen ID KOPIEREN, MANUELLE ID oder ID ABRUFEN im Gerät verwenden und die alte ID anschließend auf einen programmierbaren Sensor übertragen. Nachdem Sie die ID geklont haben, brauchen Sie das Steuergerät nicht zurückzusetzen, weil sich die ID-Nummer nicht geändert hat.

ZURÜCKSETZEN DES RDKS-STEUERGERÄTS VON TOYOTA?

 

Wie setzt man das Steuergerät bei einem Toyota-Fahrzeug zurück?
Nach einer RDKS-Wartung, zum Beispiel einem Radwechsel oder dem Austausch eines fehlerhaften Sensors, muss das Steuergerät zurückgesetzt werden.
Das Neulernverfahren für das Steuergerät wird bei allen Toyota-Fahrzeugen ohne Ausnahme über die OBD durchgeführt. Wenn man ein OBD-fähiges Gerät, wie das ATEQ VT46, ATEQ VT55 oder ATEQ VT56, verwendet, kann
das Steuergerät in weniger als 2 Minuten zurückgesetzt werden.

Wann muss man die Funktion „Steuergerät entriegeln“ vor dem OBD-Neulernen durchführen?
Wenn Sie beim Durchführen eines Neulernvorgangs an einem Toyota, Scion oder Lexus auf solche Probleme, zum Beispiel ein Fehlschlagen der Datenübertragung, stoßen, ist es möglich, dass die im Fahrzeug befindliche RESET- oder SET-Taste gedrückt wurde, wodurch Ihr Steuergerät verriegelt wird. Verbinden Sie das OBD-Modul des ATEQ VT56 mit dem Fahrzeug und drücken Sie die Taste „Steuergerät entriegeln“. Jetzt können Sie wieder einen Neulernvorgang durchführen. Für weitere Informationen sehen Sie sich bitte unser Video auf Youtube an Youtube.